шаблоны joomla

Wien, ÖNB, Cod. 00176

Signatur: Cod. 176
Datierung: 12. Jh., Nachträge des 14.-15. Jh.
Entstehungsort: ?
Ort: Wien, ÖNB
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 130 Bl.
Provenienz: ?
Besitzvermerke: Conradus Celtis (VDS, Wappen und dessen griechische Devise von eigener Hand geschrieben)
Maße: 245x175mm
Inhalt: Plato Timaeus Calcidio interprete cum ejusdem commentario
Einband: Aus dem 14. Jh., Hoz-SChweineleder. Beschläge nicht mehr vorhanden. War ein liber catenatus.
Musikbezug:

Lehrschrift (Im Kontext des Quadriviums)


Literatur:

HENKEL 1997, 152.


Anmerkungen:

Nachträge von der Hand Conrad Celtis auf u.a. 10v, 45r, 62r, 74v, 78v, 105v. 

 

Humanistenbesitz.

RSS Feeds

Die fundamentalen Codes einer Kultur, die ihre Sprache, ihre Wahrnehmungsschemata, ihren Austausch, ihre Techniken, ihre Werte, die Hierarchien ihrer Praktiken beherrschen, fixieren gleich zu Anfang für jeden Menschen die empirischen Ordnungen, mit denen er zu tun haben und in denen er sich wiederfinden wird.

Michel Foucault, Les mots et les choses

Paris 1966

Kooperation




The research was funded by the
Austrian Science Fund (FWF): M1161-G21